Ideenwettbewerb “Stadtbildaufwertung – Stadt gemeinsam gestalten”

Ausführungszeitraum: März 2016
Leistungsphasen: offener Wettbewerb
Ergebiss: 2. Preis

Anfang 2016 rief die Stadt Zwickau zum Ideenwettbewerb "Stadtbildaufwertung - Stadt gemeinsam gestalten" auf. Teilnehmen durfte jedermann. Gesucht waren vielfältige und kreative Ideen, die neues Leben in die Stadt bringen. Unser Beitrag zum Wettbewerb beschränkt sich bewusst auf das Gebiet der Hauptstraße, hier insbesondere auf deren nördlichen Ausgang. Hier zeigt sich in den letzten Jahren eine immer negativer werdende Belebung mit nachvollziehbaren Folgen für den Einzelhandel. Gezielt wollen wir einen Vorschlag unterbreiten, der sich kurzfristig umsetzen lässt und keine komplexen baulichen Veränderungen benötig sondern vielmehr struktureller Natur ist. Kern des Beitrags ist die Schaffung bzw. Umverlegung von Anlaufpunkten, um somit die fussläufige Frequentierung im nördlichen Hauptstraßenbereich zu erhöhen. Dies kann positive Außenwirkung auf den Einzelhandel haben. So schlagen wir die Umverlegung der Starßenbahnhaltestelle "Alter Steinweg" in Richtung Schumannplatz und damit an den Ausgang der Hauptstraße vor. Damit erhält diese Stelle einen relevanten Anlaufpunkt, der Start- und Zielpunkt zugleich ist. Weiterhin wäre überlegenswert, die Stadtinformation / KulturZ vom südlichen ans nördliche Ende der Hauptstraße zu verlegen ebenso wie die Schaffung eines zentralen Fanshops des FSV. Zwei weitere Anlaufpunkte, die darüberhinaus ein recht breites Spektrum an Besuchern ansprechen können. Zu guter Letzt heben wir nochmals die im Jahr 2003/2004 entstandene Studie zur signifikanten Umgestaltung der Zwickauer Innenstadt hervor, hier insbesondere die Stärkung wichtiger fussläufiger Knotenpunkte mit dem Ziel der Aufwertung dieser Bereiche sowie der gezielten Besucherführung.